DO-Nord: Raubüberfall auf Mutter mit Kindern

0
799
Symbolbild. (Foto: Rundblick)

Opfer eines brutalen Straßenräubers ist am hellen Samstagmittag, 2. 1., in der Dortmunder Nordstadt eine Mutter mit ihren beiden Kindern geworden. Der Täter ging rabiat zur Sache, schlug, um an die Handtasche der Frau zu gelangen, auf sie und ihre Tochter ein.

Die 41-jährige Dortmunderin war gegen 13.10 Uhr mit ihren beiden Kindern (8, 17) auf der Lessingstraße unterwegs. Etwa in Höhe der Hausnummer 58 näherte sich ein Mann von hinten.

Er zog an ihrer Handtasche. Diese fiel zu Boden, und der Täter flüchtete zunächst.

Doch er kehrte kurz danach zurück und ging zum Angriff über: Die 41-jährige Frau zerrte er grob am Arm, der 17-jährigen Tochter schlug er gegen den Oberkörper.

Erst als alle drei laut zu schreien begannen, gab der Räuber sein Vorhaben auf und flüchtete über die Schützenstraße in Richtung Norden.

Laut Angaben der überfallenen Familie ist der Täter nicht sehr groß (etwa 160 bis 165 cm), von breiter Statur, hat eine helle Hautfarbe. Er trug einen blauen Mund-Nasen-Schutz, eine schwarze Daunenweste mit grauer Kapuze und eine dunkle Hose.

Hinweise nimmt die Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231-132-7441 entgegen.

Quelle: Polizei Dortmund

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here