Mann sticht an Wohnungstür auf Nachbarin ein und verletzt sie lebensgefährlich

0
448
Messerangriff - Symbolbild, Quelle RB

Um 20 Minuten vor Mitternacht klingelte es an der Wohnungstür. Die 47-jährige Frau öffnete – und sah sich ihrem Nachbarn gegenüber, der Sekunden später brutal mit einem Messer auf sie einstach.

Die Bluttat passierte am Sonntag (20. 12.) gegen 23.40 Uhr im Dortmunder Stadtteil Dorstfeld. Der 26-jährige Tatverdächtige wurde noch vor Ort von der Polizei festgenommen, nachdem Zeugen die Polizei alarmiert hatten.

Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte leisteten die Polizisten Erste Hilfe bei der lebensgefährlich verletzten Frau. Ein Rettungswagen brachte sie dann ins Krankenhaus.

Sie ist mittlerweile (Stand Dienstag, früher Nachmittag) außer Lebensgefahr.

Aktuell liegen laut Polizei Hinweise vor, dass der 26-jährige Tatverdächtige psychisch krank ist. Deshalb wurde eine Unterbringung in einer psychiatrischen Einrichtung angeordnet.

Quelle: Polizei DO

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here