„Ihr Sohn wird sterben!“ Unnaerin (88) in Panik – Nachbarin reagiert hellwach

0
2227
Fotoquelle Pixabay

„Ihr Sohn ist schwer krank! Er wird sterben!“

Welche Mutter geriete da nicht in Panik?

Eine hellwache Nachbarin hat eine Seniorin aus Unna heute, am 16. 12., vor einem schäbigen Trickbetrug bewahrt.

Gegen 12.15 Uhr wurde eine 88-Jährige von einem „Dr. Schmidt“ angerufen. Er behauptete, er sei Arzt.

Und überfiel sodann die schockierte Dame mit der Hiobsbotschaft, ihr Sohn sei krank – todkrank. Er werde sterben. Es gehe um Leben und Tod.

Eine ganz bestimmte medizinische Behandlung würde ihm noch helfen, fabulierte der angebliche Mediziner, doch diese lebensrettende Behandlung sei teuer, sie koste eine fünfstellige Summe – bar auf die Hand.

„Durch den massiven Druck, den der Täter am Telefon auf die 88-Jährige ausübte, lenkte die Seniorin schließlich ein und versicherte dem männlichen Anrufer, das Geld zu besorgen“, schildert die Kreispolizei Unna, mit welch perfiden psychologischen Maschen derartige Betrüger vorgehen.

Nachdem die 88-Jährige das Gespräch beendet hatte, klingelte sie bei ihrer Nachbarin und bat diese darum, sie zur Bank zu fahren. Und das war das Glück für die Seniorin:

„Denn weil die Nachbarin wegen dieser Legende skeptisch wurde, weigerte sie sich, die Seniorin zum Geldinstitut zu bringen. Statt dessen rief sie die Polizei“, berichtet Behördensprecher Christian Stein.

Die 88-Jährige, die offenbar die reinste Gehirnwäsche von dem skrupellosen Anrufer bekommen hatte, machte sich zu Fuß zur Bank auf – auf dem Weg trafen sie Zivilfahnder der Kreispolizei an und klärten sie über den schäbigen Betrugsversuch auf.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here