Einbrecher suchen Königsborn, Selm und Kamen heim – Einer wird geschnappt

0
921
Fotoquelle Pixabay

Kriminelle Gestalten haben am dritten Adventswochenende Unna-Königsborn und den Nordkreis heimgesucht. Immerhin wurde einer geschnappt und sitzt bereits hinter Schloss und Riegel.

Königsborn:

Am Samstag, 12. 12., zwischen 18.15 und 19.25 Uhr drangen bislang Unbekannte in ein Reihenhaus in der Döbelner Straße ein, durchwühlten die Räume und stahlen nach ersten Erkenntnissen zwei Damenuhren.

Selm:

Ebenfalls am Samstag erbeuteten Einbrecher in einer Doppelhaushälfte an der Bismarckstraße in Selm Schmuck und Bargeld. Der Einbruch geschah tagsüber.

Kamen:

Am Freitagabend gegen 22.00 Uhr bemerkte ein Zeuge zwei Personen auf einem abgesperrten Baustellengelände an der Borsigstraße / Buschweg in Südkamen. Vor Ort eingetroffen, konnten die Polizeikräfte einen 39-jährigen Kamener stellen, der Aufbruchswerkzeug und Diebesgut dabei hatte. Er wurde vorläufig festgenommen. Mehrere Container waren aufgebrochen worden.

Trotz umfangreicher Fahndungsmaßnahmen blieb der mutmaßliche Komplize verschwunden. Dafür aber flog auf: Gegen den geschnappten 39-Jährigen lag ein Haftbefehl vor. Er wurde deshalb nach Fertigung der Strafanzeige unverzüglich in die nächste Justizvollzugsanstalt verfrachtet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here