Brennender Gabelstapler löst zweites Feuer bei Remondis in 6 Tagen aus – Keine Verletzten

0
1605
Fotos Privat

Beim Entsorger Remondis in Lünen ist am frühen Montagabend, 23. 11., ein Großbrrand ausgebrochen. Die Warn-App Nina meldete Rauchgase im Umkreis des Feuers. Anwohner wurden aufgefordert, Türen und Fenster geschlossen zu halten.

Wie unsere Redaktion am Abend bei der Lüner Feuerwehr recherchierte, stand auf dem Remondis-Gelände eine Produktionshalle in Flammen. Auslöser war vermutlich ein brennender Gabelstapler. Das Feuer griff in der Kunststoffrecyclinganlage auf mehrere Silos mit Kunststoffgranulat über. Es entwickelte sich starker Qualm.

105 Einsatzkräfte waren vor Ort, neben der Lüner Berufs- und der Remondis-Werkfeuerwehr auch Löschgruppen aus Lünen, Schwerte und Bergkamen.

Menschen wurden nicht verletzt. Die Schadenshöhe für Remondis ist noch unbekannt.

Erst wenige Tage zuvor, am 18. November, hatte es bereits einen Brand bei dem Entsorger gegeben: Werkfeuerwehr und Lüner Berufsfeuerwehr waren mehrere Stunden im Einsatz, vier Personen wurden wegen Verdacht auf Rauchgasverletzungen vorsorglich ärztlich behandelt.

Ein Remondis-Sprecher vermutete gegenüber der Presse als Brandursache die Selbstentzündung von Elektronikschrott durch einen Akku. Das ist aber noch nicht geklärt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here