Von 5 Staatsanwaltschaften deutschlandweit gesucht – durch Schwarzfahrt erwischt

0
517
Abgetaucht - Symbolbild,Quelle Pixabay

Nach einer Schwarzfahrt in Richtung Hamm war Endstation im dortigen Hauptbahnhof.

Beamte des Bundespolizeireviers Hamm haben nach einem Fahrgelddelikt einen 18-jährigen Mann verhaftet. Bei seiner Überprüfung ploppte ein stattliches Strafregister hoch:

So suchten wegen diverser Wohnungseinbrüche gleich drei Staatsanwaltschaften per Untersuchungshaftbefehl nach dem jungen Chilenen – Potsdam, München II und Berlin-Tiergarten. Weitere zwei Staatsanwaltschaften (Cottbus und Frankfurt/Oder) hatten wegen gleichgelagerter Fälle ein reges Interesse an dem Aufenthaltsort des Mannes.

Ermittlungen der Bundespolizisten in Hamm ergaben zudem den Verdacht, dass der Chilene keine gültige Aufenthaltserlaubnis besaß. Daraufhin leitete die Bundespolizei ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts des unerlaubten Aufenthaltes gegen ihn ein.

Der junge Mann wurde am Freitag dem Haftrichter beim Amtsgericht Hamm vorgeführt, beendet Polizeisprecher Volker Stall die Meldung.

Quelle: Bundespolizei

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here