Senior hellwach: Falsche Enkelin bei Geldübergabe in Howi geschnappt

0
1537
Foto: Symbolfoto RB

Geschnappt! Diese Betrügerin geriet an den Falschen.

Dank eines hellwachen Holzwickeder Seniors und schnellen Zugriffs hat die Unnaer Polizei eine 30-jährige Trickbetrügerin bei der Übergabe von Geld und Schmuck am Tatort festgenommen.

Eine Seniorin aus Holzwickede erhielt am Mittwoch (18.11.2020) gegen 12.30 Uhr einen Anruf ihrer angeblichen Enkeltochter. Die Anruferin baute die Legende auf, sie sei in einen Verkehrsunfall verwickelt und deswegen von der Polizei festgenommen worden.

Sie dürfte erst wieder gehen, wenn sie die fällige Kaution von 25.000 Euro bezahlt hätte, gab sie vor. Die Anruferin forderte deshalb die Seniorin auf, ihr in dieser finanziellen Notsituation zu helfen.

Der Ehemann der Seniorin, der sich im Vorfeld mit dem Enkeltrick-Phänomen beschäftigt hatte, erkannte sofort den Betrugsversuch und verständigte die Polizei.

Am Telefon ging er zum Schein auf die Forderungen der Anruferin ein.

Diese bat den Senior, mit Geld und Schmuck um kurz nach 14.00 Uhr den Kreuzungsbereich Goethestraße/Südstraße aufzusuchen – hier würde eine Frau auf ihn zukommen, ein Codewort nennen und die Wertgegenstände abholen. In diesem Moment erfolgte der schnelle Zugriff der Polizei: Zivilfahnder nahmen die Frau am Übergabeort fest, bei der es sich um eine 30-Jährige ohne festen Wohnsitz handelt.

Die wegen eines gleichgelagerten Delikts bereits vorbestrafte Frau wurde am Donnerstag (19.11.2020) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dortmund einem Haftrichter am Amtsgericht Unna vorgeführt. Dieser erließ gegen die 30-Jährige Untersuchungshaftbefehl. Die Ermittlungen dauern an. Die Verdächtige ist laut Polizeisprecher Christian Stein eine Deutsche.

Ob sie auch mit dem leider geglückten Enkeltrickbetrug am Montag in Fröndenberg zu tun hatte, wird geprüft. Ein Fröndenberger Seniorenpaar lieferte an eine falsche Enkelin wie berichtet eine fünfstellige Summe aus.

„Aus polizeilicher Sicht hat sich der Senior vorbildlich verhalten. Diese Festnahme ist auch dem feinen Gespür des Bürgers zu verdanken. Dieser Ermittlungserfolg beweist einmal mehr, dass sich die Trickbetrüger nicht zu sicher sein sollten, in älteren Menschen die idealen Opfer für ihre kriminellen Methoden auszuwählen“,

betont Kriminaldirektor Christoph Strickmann, Leiter der Direktion Kriminalität bei der Kreispolizeibehörde Unna.

Präventionstipps zum Thema Enkeltrick finden Sie hier: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/enkeltrick/

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here