Weiterer Coronafall an PWG – Dringender Verdacht an Osterfeldschule

0
1029
Peter Weiss Gesamtschule Unna (PWG). Auch hier begann am 11. Mai die tageweise Rückkehr aller Jahrgangsstufen. (Foto: Rundblick Unna)

An der Peter-Weiss-Gesamtschule (PWG) Unna gibt es weitere Quarantäneverfügungen. Daarüber berichtet neben der Stadt Unna jetzt auch die PWG selbst aktuell auf ihrer Homepage.

Viele Eltern hatten kritisiert, dass sie von den bisherigen Coronafällen und -verdachtsfällen erst aus der Presse erfahren hatten.

Die Schule kündigt nunmehr auf ihrer Homepage an, die Informationen möglichst täglich selbst zu liefern.

Screenshot_2020-11-17 Peter-Weiss-Gesamtschule Unna

Die neueste Entwicklung ist, dass ein Kind aus der Jahrgangsstufe 5 positiv auf Corona getestet.

Die Konsequenzen: Eine Klasse des 5. Jahrgangs muss in häusliche Quarantäne, ebenso wie drei Lehrkräfte. Die Dauer wurde bis einschließlich Donnerstag, 26. November, festgelegt.

Auch für den am Freitag, 13. November, gemeldeten Coronafall in der Jahrgangsstufe 12 (wir berichteten) hat das Gesundheitsamt laut Auskunft der Stadt Quarantäne verhängt. Sie dauert bis zum 24. November. Alle Schülerinnen und Schüler werden bis zum Ende der Quarantäne im Distanzunterricht beschult.

Einen dringenden Corona-Verdachtsfall gibt es außerdem an der Grundschule in Mühlhausen-Uelzen, der Osterfeldschule: Ein Kind des 3. Jahrgangs könnte infiziert sein, berichtet Stadtsprecher Christoph Ueberfeld.

„Gemäß der Empfehlung des Gesundheitsamtes sind die Kinder der betreffenden Klasse sowie der entsprechenden Gruppe des Offenen Ganztags vorsorglich in Quarantäne; bis einschließlich Freitag, 20. November“, teilt Ueberfeld mit. Weitere Maßnahmen hängen vom Testergebnis ab.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here