Weitere Coronafälle an zwei Unnaer Gymnasien und Grundschule

0
1973
Geschwister-Scholl-Gymnasium Unna (GSG). Foto RB

Schlag auf Schlag kommen seit Monatsstart Meldungen über Corona-(Verdachts)fälle an Unnaer Schulen. 71 Personen müssen sich in Quarantäne begeben.

Nach jeweils einem Fall an der konfessionellen Katharinen-Grundschule, dem Ernst-Barlach-Gymnasium (EBG) und der Grundschule Hemmerde informierte die Stadt Unna am Mittwochnachmittag (4. 11.) in einer weiteren Pressemitteilung über neue Quarantäneerfordernisse an zwei Gymnasien.

So folgte auf die gestern bekannt gewordene positive Coronatestung am EBG heute ein weiterer Fall von Covid-19 an dem Innenstadtgymnasium.

„26 Schülerinnen und Schüler und eine Lehrkraft befinden sich bis zum 16. November in Quarantäne“, informiert Stadtsprecher Christoph Ueberfeld. „Sie werden nach den Vorgaben des Gesundheitsamtes nur in dem Fall getestet, wenn sie Symptome einer Corona-Erkrankung aufweisen.“

Ebenfalls am heutigen Mittwoch ist auch am Geschwister-Scholl-Gymnasium (GSG) ein weiterer dringender Verdachtsfall von Covid-19 bekannt geworden. Betroffen ist der Oberstufenjahrgang Q1.

Auf ausdrückliche Empfehlung des Gesundheitsamtes wurde für 45 Personen Quarantäne verhängt“, informiert der Stadtsprecher.

Und noch ein weiteres UPDATE. In der Katharinenschule gibt es einen zweiten Fall. Es wurde eine Betreuungskraft der OGS positiv getestet.

39 Kinder des 2. Schuljahres sind bis zum 13.11. in Quarantäne. Eine Testung wird nicht angeordnet, teilte die Stadt Unna um kurz vor 18 Uhr mit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here