Bis zu 3 Jahren keine Steuer auf Tierheimhunde: Unna hinkt noch hinterher

0
277

Wer sich einen Hund aus dem Tierheim holt, muss bis zu 3 Jahre keine Hundesteuer für das Tier zahlen.

So verfahren zunehmend Kommunen in der Nachbarschaft, zuletzt Arnsberg. Bereits seit Längerem gibt es diese Regelung zum Beispiel in Iserlohn oder Soest.

Die Städte wollen damit erreichen, dass mehr Hunde aus dem Tierheim geholt werden. In Soest sind Besitzer von Tierheimhunden zwei Jahre, in Iserlohn sogar drei Jahre von der Hundesteuer befreit.

Die Steuerersparnis stehe für künftige Hundebesitzer aber nicht im Vordergrund, berichten die Tierheime. Sie sei nur ein zusätzlicher Anreiz.

An der Arnsberger Regelung kritisierte ein Sprecher des Tierheims in Iserlohn, dass sie nur für Hunde gilt, die auch in Arnsberg gefunden wurden.

In Unna wird bei der Vermittlung von Tierheimhunden bisher eine Befreiung von der Steuer für 6 Monate gewährt. Die Kreisstadt nimmt durch die Hundeliebe ihrer Bürgerinnen und Bürger jährlich über 400 000 € ein, die – als zweckungebundene Steuereinnahme – in den allgemeinen Haushalt fließen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here