Über ebay auf den Hund gekommen: Wie man es NICHT machen sollte

0
1470
Magas. / Foto Tierheim Iserlohn

Ein Beispiel, leider ein typisches Beispiel, wie Tiere unüberlegt angeschafft werden und sich sodann zur Last entwickeln: Wir möchten diesen heutigen Fall des Tierheims Iserlohn expemplarisch dafür nehmen, wie man es – bitte – niemals machen sollte.

„Magas ist vorgestern bei uns abgegeben worden“, schrieb der Tierschutzverein Iserlohn am Donnerstag, 15. 10., auf seiner Facebookseite. „Man hatte ihn sich unüberlegt vor einigen Tagen über ebay angeschafft und war nun überfordert.

Magas ist laut dem TSV zwei Jahre alt, kastriert und soll ursprünglich aus Griechenland stammen. „Magas ist ein Riesenbaby mit einem Stockmaß von ca. 60 cm. Er ist sehr menschenfreundlich und verspielt. Bei anderen Rüden entscheidet die Sympathie. Er pöbelt gerne erst mal rum, geht man aber eine Zeit zusammen, fordert er dann gerne auch wieder zum Spielen auf. Das Hunde-Einmaleins muss er noch lernen. Es scheint in seiner Jugend nicht viel mit gemacht worden zu sein.“

Der hübsche Magas sollte in eine sportliche Familie, die genug Zeit für ihn hat, fügen die Tierschützer hinzu. Jedes Tierheim kennt die Probleme mit „spontanen ebay-Käufen“ – und rät immer wieder dringend davon ab.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here