Auch Dortmund ist jetzt Risikogebiet – Inzidenz im Kreis Unna bei 63,8

0
1594
Auf der "Landkarte" des RKI hat sich über Nacht zum 15. 10. nun auch Dortmund rot gefärbt. (Foto Screenshot RKI COVID-19 Germany)

Auch Unnas zweite große Nachbarstadt hat sich auf der Landkarte des Robert-Koch-Instituts (RKI) über Nacht rot gefärbt. Der für die Einstufung als „Risikogebiet“ maßgebliche Schwellenwert von 50 Neuinfektionen binnen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner ist laut der Datenerfassung des RKI auch in Dortmund zum heutigen Donnerstag (15. 10.) überschritten. Er liegt bei knapp über 50.

Im Kreis Unna ist der Wert ebenfalls deutlich weiter geklettert auf jetzt 63,8. Gestern hatte die Kreisgesundheitsbehörde 83 Neufälle gemeldet sowie den zweiten Todesfall in dieser Woche.

Die Stadt Dortmund hatte aufgrund ihrer eigenen Fallzählungen mit dem Erreichen des kritischen Wertes gerechnet. Sie teilte am späten gestrigen Nachmittag auf ihrem Portal dortmund.de mit:

„Wenn sich der Wert bestätigt, werden Maßnahmen in Kraft treten, die das Land für diesen Fall in der Coronaschutzverordnung vorsieht. Die Anzahl von Personen bei privaten Feiern außerhalb der eigenen Wohnung wird unmittelbar auf 25 Personen beschränkt. Die Stadt Dortmund wird darüber hinausgehende Maßnahmen vorbereiten, mit dem Land abstimmen und dann per Allgemeinverfügung über die „Dortmunder Bekanntmachungen“ veröffentlichen.

Zurzeit werden in Dortmund 27 Corona-Patient/innen stationär behandelt, darunter fünf intensivmedizinisch, davon wiederum zwei mit Beatmung. In Dortmund gibt es bislang 14 Todesfälle im ursächlichen Zusammenhang mit Covid-19. Weitere sieben mit SARS-CoV-2 infizierte Patienten verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Herbstmarkt im Westfalenpark Dortmund muss ausfallen

Herbstmarkt im Westfalenpark – abgesagt. (Foto Westfalenpark DO)

Der für Sonntag, 18. Oktober, geplante herbstliche Gartenmarkt im Westfalenpark kann nicht stattfinden . Die Entscheidung zur Absage wurde am Mittwochmorgen, 14. 10., getroffen. Aufgrund der aktuellen ministeriellen Weisung sind Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern schon bei einer Wochen-Inzidenz von über 35 nicht zulässig. Dieser Signalwert wird in Dortmund seit dem Wochenende überschritten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here