Senior in Aplerbeck von Vandalen brutal angegriffen, beraubt und schwer verletzt

0
1485
Symbolbild. (Foto: Rundblick)

Offenbar weil er sie von einer Straftat abhalten wollte, ist ein 72-jähriger Mann am Freitag (9.10.) am Bahnhof Dortmund-Aplerbeck brutal angegriffen, mit einer Holzlatte niedergeprügelt und noch bestohlen worden. Er erlitt schwere Verletzungen, berichtete die Polizei am Sonntagmittag.

Ersten Erkenntnissen zufolge bemerkte der Senior um kurz vor 22 Uhr mehrere junge Männer am Bahnhof nahe der Schüruferstraße. Vom gegenüberliegenden Bahnsteig aus sah er, wie die Gruppe auf dem nördlichen Bahnsteig die Glasscheibe einer Fahrplanauskunft einschlug.

Er forderte sie auf, mit dem Vandalismus aufzuhören.

Daraufhin rannten zwei der jungen Männer über die Gleise auf ihn zu, erreichten ihn – und gingen brutal zum Angriff über.

Offenbar mit einer Holzlatte schlug einer der Täter wiederholt auf sein Opfer ein, auch als der 72-Jährige bereits am Boden lag. Während der eine Angreifer auf den Wehrlosen einprügelte, hielt sein Komplize den 72-Jährigen fest.

Schließlich zogen die Gewalttäter ihrem Opfer noch die Geldbörse aus der Hosentasche und flüchteten in Richtung Hüttenstraße.

Der schwer verletzte Mann schaffte es, sich nach der brutalen Attacke vom Bahnhof wegzuschleppen. Angehörige alarmierten Polizei und Rettungsdienst, welcher den Senior zur Behandlung in ein Krankenhaus fuhr.

„Aktuell ist lediglich bekannt, dass die beiden Angreifer komplett dunkel gekleidet waren. Insgesamt soll es sich um eine fünf- bis sechsköpfige Gruppe junger Männer gehandelt haben“,

schildert die Dortmunder Polizei den Sachstand vom Sonntagmittag, 11. 10.

Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231-132-7441.

Quelle: Polizei Dortmund

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here