Großkontrolle im ÖPNV: 3 Straftäter und 5 Maskenmuffel erwischt

0
540
Symbolfoto: Foto RB

5 Maskenverstöße geahndet und 3 mit Haftbefehl gesuchte Personen festgenommen.

In einem gemeinsamen Schwerpunkteinsatz überprüften Landes- und Bundespolizei sowie kommunale Ordnungsdienst gestern (8. Oktober, 13 bis 19 Uhr) zahlreiche Personen an mehreren Verkehrsstationen im Dortmunder Stadtgebiet.

Neben dem Dortmunder Hauptbahnhof und dem Bahnhof in Hörde überprüften Einsatzkräfte Personen in der Haltestelle Dortmund Stadthaus und bestreiften die S-Bahn Linien S1 und S4.

  • Trotz Corona bedingt weniger Reisender und der Warnstreiks bei den Stadtbahn- und Buslinien konnten 3 mit Haftbefehlen gesuchte Personen festgenommen werden.
  • Zudem wurden mehrere Strafverfahren wegen Drogenverstößen eingeleitet.
  • Gegen Maskenverweigerer wurden 5 Bußgeldverfahren eingeleitet.
  • Insgesamt wurden 217 Personen überprüft, 7 Strafverfahren eingeleitet und 3 Personen festgenommen.

„Die gemeinsamen Schwerpunkteinsätze, die seit Jahren erfolgreich durchgeführt und durch die Dortmunder Bevölkerung sehr positiv wahrgenommen werden, finden auch zukünftig unter Einbindung der Netzwerkpartner DSW 21 und der Stadt Dortmund statt“, kündigt die Bundespolizei an.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here