Lkw-Motorteile mit Papiertüchern und Stofffetzen „repariert“

0
635
Durchrostungen am Fahrzeugrahmen

Und wieder rollenden Schrott stillgelegt – „Bastlerschrott“ der haarsträubenden Sorte:

In Iserlohn zogen Verkehrsbeamte gestern einen LKW aus Gelsenkirchen aus dem Verkehr (Sprinter 3,5t). Bereits am Anhalteort fielen den Beamten zahlreiche Mängel auf:

Unter anderem war die Handbremse ohne Funktion. Unter dem Fahrzeug bildeten sich kurz nach dem Anhalten bereits mehrere Ölflecken auf der Fahrbahn.

Und diverse Teile des Motors waren mit Papierteilen und Stofftüchern befestigt worden – hier bestand, von allem anderen abgesehen, einen extreme Brandgefahr.

Eine anschließende Überprüfung bei einem Gutachter ergab insgesamt 39 Mängel. Der LKW war in diesem Zustand absolut verkehrsunsicher. U. a. waren folgende Fahrzeugteile beschädigt bzw. ohne Funktion:

-Bremsleitungen, Feststellbremse -Beleuchtung -Abgasanlage -Stabilisatoren, Fahrzeugfedern, Traggelenke etc. -Durchrostungen derKarosserie – etc.


Das Fahrzeug wurde umgehend aus dem Verkehr gezogen. Die Fahrzeughalterin und den 54 jährigen Fahrzeugführer erwarten nun Bußgelder.

Quelle: Kreispolizei MK

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here