Zwei Königsborner Schulen von Corona betroffen

0
2075
Werner von Siemens-Gesamtschule (GEK) im Schulzentrum Nord. (Archivbild RBU)

Zwei weitere Unnaer Schulen sind von jeweils einem Coronafall betroffen. Beide liegen im größten Stadtteil.

An der Grundschule am Friedrichsborn in Königsborn wurde am heutigen Donnerstag, 1. Oktober 2020, ein Fall von Corona bekannt. Das teilte gegen 14.45 Uhr die Stadt Unna mit.

Das Testergebnis eines Schulkindes des 4. Jahrgangs war positiv. Die Schulleitung hat daraufhin die Schülerinnen und Schüler der betroffenen Klasse von ihren Erziehungsberechtigten abholen lassen“, berichtet die Stadt.

Voraussichtlich am morgigen Freitag (2. Oktober) müssen sich insgesamt 27 Schülerinnen und Schüler sowie 3 Lehrkräfte einem Coronatest beim Kreisgesundheitsamt unterziehen. Über eine mögliche Quarantäne für die Schülerinnen und Schüler und die drei Lehrkräfte entscheidet das Gesundheitsamt.

Auch an der Werner-von-Siemens-Gesamtschule in Königsborn wurde am heutigen Donnerstag ein positiver Covid-19-Test bekannt: Dort handelt es sich um eine/n Schüler/in aus der Jahrgangsstufe 9, berichtet die Stadt.

Ab sofort befinden sich alle 45 Schülerinnen und Schüler, die in der betroffenen Klasse unterrichtet wurden, und die 5 Lehrkräfte, die sie an diesen Tagen unterrichtet haben, in Quarantäne. Alle als Kontaktpersonen Identifizierten werden am Freitag vom Gesundheitsamt getestet.
Beide Schulleitungen hoffen, möglichst schnell die Testergebnisse zu erhalten.

Mit diesen neuen Fällen sind seit Beginn des neuen Schuljahres an 7 Schulen der Kreisstadt Covid-19-Infektionen festgestellt worden: An der Lünerner Grundschule, der Nicolaischule, dem Pestalozzi-Gymnasium, dem Märkischen Berufskolleg und zuletzt gestern dem Hansa-Berufskolleg. An den Grundschulen und dem PGU endeten alle Testungen negativ – es gab keine weiteren Infizierten.

Quelle: Stadt Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here