Fahndung nach „Captain-America“-Räuber mit Fleischermesser

0
210

Besonderes Kennzeichen: Captain-America-Kappe.

Die Polizei sucht mit Fahndungsfotos nach einem Mann, der in Hamm und Umgebung reihenweise Raubüberfälle verübt haben soll.

Am 13. August 2020 überfiel der Gesuchte die JET-Tankstelle an der Heessener Straße, am 27. August ein Lottogeschäft an der Hammer Straße, er erbeutete in beiden Fällen Bargeld.

Am 4. September raubte der Unbekannte die Einnahmen der TOTAL-Tankstelle an der Werler Straße und am 9. September 2020 die der Aral-Tankstelle an der Lüdinghauser Straße in Nordkirchen.

Der Räuber drohte stets mit einem Fleischermesser, trug bei allen Überfällen ein „Captain-America“-Basecap und fragte die Angestellten zuvor nach einer roten L&M-Zigarettenpackung. Bei einer Tat sprach er Hochdeutsch, bei den weiteren mit osteuropäischem Akzent oder Englisch.

Er ist etwa 25 bis 35 Jahre alt, zirka 1,80 Meter groß, hat dunkle Haare und eine normale bis leicht untersetzte Statur.

Das Amtsgericht Hamm hat nun die Veröffentlichung der Bilder angeordnet.

Wer Hinweise zu dem Räuber geben kann, wird gebeten, die Polizei Hamm unter 02381 916-0 anzurufen oder eine E-Mail an hinweise.hamm@polizei.nrw.de zu schreiben.

Quelle: Polizei Hamm

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here