Betrunkener Bergkamener kracht mit BMW auf Mauer – Achse bricht – 36.000 € Schaden

0
303
Symbolbild Pixabay

Ein lauter Knall trieb Anwohner der Derner Straße im Dortmunder Stadtteil Kirchderne in der Nacht zu Samstag auf die Straße: Sie erblickten einen komplett gecrashten BMW. Er war gegen eine Mauer gekracht. Mit vier jungen Leuten darin.

Die Anwohner sicherten eilig die Unfallstelle ab.

Fahrer des BMW war ein 24-jähriger Bergkamener, der gegen 2.20 Uhr – vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit, so die Polizei – von der Fahrbahn abgekommen und vor bzw. „über“ eine Mauer gebrettert war.

Die Hinterradachse des BMW brach durch, ein Vorderrad ging verloren. Die Mauer wurde auf einer Länge von mehr als 20 Metern beschädigt, der BMW kam erst nach mehr als 70 Metern zum Stehen.

Da bereits am Unfallort der Verdacht aufkam, dass der junge Bergkamener unter dem Einfluss von Alkohol stand, wurde ihm in einer Polizeiwache eine Blutprobe entnommen. Nach ersten Ermittlungen besitzt er zu allem Überfluss keine gültige Fahrerlaubnis, so die Polizei.

Der BMW wurde abgeschleppt. Sachschaden an Fahrzeug und Mauer: geschätzt insgesamt 36.000 Euro. „Der Fahrer und die drei weiteren Insassen im Altern von 20, 23 und 26 Jahren hatten Glück: Sie erlitten keine Verletzungen“, unterstreicht die Polizei – und merkt an: „Präventionstipp: Wer Alkohol trinkt, sollte nicht Auto fahren.“

Quelle: Polizei Dortmund

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here