Probleme bei Briefwahlzustellung in Kamen

0
124
Symbolbild Pixabay

Die Stadt Kamen bittet Bürgerinnen und Bürger, die Unterlagen für die Briefwahl beantragt, diese aber noch nicht erhalten haben, sich umgehend im Rathaus zu melden.

Im Vorfeld der Kommunalwahl am kommenden Sonntag hat die Stadtverwaltung Rückmeldungen erhalten, dass es in einzelnen Wahlbezirken in einem begrenzten Zeitraum zu Schwierigkeiten bei der Zustellung von beantragten Briefwahlunterlagen gekommen ist. Die Stadt hat mögliche Betroffene bereits informiert.

Wer bislang keine Wahlunterlagen bekommen hat, erhält Ersatzdokumente, die durch die Stadtverwaltung kurzfristig zugestellt werden. Die Verwaltung benötigt hierzu von den Betroffenen eine schriftlich verfasste Erklärung. Wichtig zu wissen: Für Briefwähler ist es am Wahlsonntag nicht möglich, ihre Stimme ersatzweise in einem Wahllokal abzugeben.

Betroffene können sich bei der Stadtverwaltung an Julia Freundl unter 02307 148-1201 sowie an Sabrina Lohsträter unter 02307 148-1203 wenden.

Die ausgefüllten roten Wahlbriefe müssen spätestens bis zum Wahltag, 13. September 2020, 16.00 Uhr, im Rathaus der Stadt Kamen eingehen, um für die Auszählung berücksichtigt zu werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here