SPD Fröndenberg: Bäume pflanzen statt Plakatflut

0
164
Baumgruppe / Archivbild Rundblick Unna

„Die etwas schonendere Kampagne! 🌱“

Viele Fröndenberger wundern sich ein wenig (im positiven Sinn), dass die die größte Partei und Ratsfraktion im Kommunalwahlkampf 2020 eher sparsam auf Plakaten auftaucht. Ratskandidat Arber Aliu erklärt in einem Facebookpost die Hintergründe:

„Wir sind dem Konzept der letzten Kommunalwahl treu geblieben und haben auch in diesem Jahr verhältnismäßig weniger Materialien für den Wahlkampf verwendet und damit unnötigen Müll vermieden.

So sind die einzelnen Ratskandidatinnen und Ratskandidaten der SPD nicht auf Wahlplakaten zu sehen, außerdem haben wir auf zahlreiche Sonderflächen verzichtet. Statt dessen nutzen wir Materialien wie Werbeboxen aus recyceltem Papier, Automagnete oder bereits verwendete Personenkarten.

Was mit dem gesparten Geld gemacht wird?
Bei der letzten Kommunalwahl wurde eine Bank im Himmelmannpark gestiftet, in diesem Jahr sollen Bäume gespendet werden.

Und jeder kann entscheiden, wo neue Bäume angebracht wären:
https://www.survio.com/survey/d/T9W1X7B2Y3G2N4Q6K

Etwas anderer „Plakatwahlkampf“ an der Eulenstraße. (Foto c/o SPD Fröndenberg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here