Ersatz für MTB-Parcours im Bornekamp: WfU lädt weitere politische Mitstreiter und Jugendliche ein

0
303
Mountainbike Parcours / Fotoquelle Pixabay

Die Suche nach einem Ersatzstandort für Mountainbike-begeisterte Unnaer Jugendliche soll im parteiübergreifenden Schulterschluss geschehen. Das wünscht sich „Wir für Unna“, dessen Mitglieder vor einiger Zeit mit betroffene Jugendlichen in Kontakt traten und seither mit ihnen zusammen Möglichkeiten geeigneter Alternativstandorte ausloten. Vor einigen Tagen griff auch die FDP das Thema „Bike Park“ auf.

„Darüber freuen wir uns“, betont der WfU-Vorstand. Er wünscht sich, dass der Bike Park fernab des Wahlkampfes parteiübergreifend auf die Agenda gesetzt wird.

„Wir haben das Thema bisher ganz bewusst nicht in den Fokus des laufenden Wahlkampfes gerückt, weil es uns zu wichtig erschien, um im Wahlkampfgetöse untergehen. Wir werden ein Projekt ,Bike Park´ umfänglich unterstützen und insbesondere die betroffenen Jugendlichen aktiv einbinden. Am Ende zählt die Umsetzung eines solchen Projektes, und das gelingt nur gemeinsam mit allen politischen Akteuren in Unna.“

Die MTB-begeisterten Jugendlichen, so WfU, hätten durch den Wegfall des „Bombentrichters“ im Bornekamp eine tolle Möglichkeit verloren,ihren Sport auszuüben. „Das hat auch uns schon länger umgetrieben. Wir suchten frühzeitig mit einem Teil der betroffenen Jugendlichen das Gespräch und stehen bereits im direkten Austausch.“

Der Wunsch nach einem alternativen Standort bei den Jugendlichen sei groß, wissen die „Kontaktleute“ von WfU, „aber nicht jedes Angebot entspricht den Erfordernissen.“ So sei nicht jedes freie Areal für den Ausbau einer passenden Strecke geeignet, und nicht jedes Areal sei gut zu erreichen.

„Der Bornekamp bot mit seiner zentralen Lage gerade auch den Jugendlichen aus den dörflichen Gemeinden kurze Anfahrtswege“, bedauert WfU das Aus für den Parcours im Bombentrichter. „In diesem Sinne freuen wir uns darauf, mit allen anderen Parteien und Wählervereinigungen gemeinsam an der Verwirklichung eines solchen Projektes zusammenzuarbeiten, und laden diese
auch ausdrücklich dazu ein.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here