Kuh greift an – Zwei Männer schwer verletzt

0
1505
Rettungshubschrauber Christoph 8 / Foto Chr. Klanke


Die Märkische Polizei hat am Donnerstagnachmittag, 27. August, auf einer Weide in Menden eine Kuh erschossen. Das Tier hatte in höchster Aggression zwei Männer angegriffen und beide schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber wurde zum Unfallort bestellt und flog einen der Schwerverletzten in eine Klinik aus.

Das Tier riss gegen 16 Uhr in Menden-Asbeck beim Verladen auf einen Lkw aus und rannte auf die Straße.

Der 53 jährige Bauer und der 43 jährige Fahrer versuchten, die Kuh wieder einzufangen, und trieben sie auf eine Weide. Dort griff sie plötzlich beide Männer unvermittelt an und fügte beiden schwere Verletzungen zu.

Da die Kuh laut Polizei zunehmend aggressive Verhaltensweisen an den Tag legte, entschloss sich die hinzugezogene Polizei dazu, das Tier in einem für alle Beteiligten gefahrlosen Moment auf der Weide mit einem Schuss zu erlegen.

Einer der schwer verletzten Männer wurde mit einem Rettungshubschrauber ausgeflogen, der andere mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

„Zum jetzigen Zeitpunkt kann nicht gesagt werden, warum das Tier so aggressiv die beiden Männer anging“, schließt der Märkische Polizeisprecher.

Quelle Kreispolizei MK

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here