Verstoß gegen Maskenpflicht im ÖPNV ist jetzt Ordnungswidrigkeit

4
312
Symbolfoto: Foto RB

Ein Verstoß gegen die Maskenpflicht stellt jetzt unmittelbar eine Ordnungswidrigkeit dar und ist damit sofort zu ahnden. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat gestern bei ihrem Besuch in NRW diese rigide Linie gegen Maskenverweigerer in Bussen und Bahnen begrüßt.

Dass sofort beim ersten Verstoß 150 Euro Bußgeld fällig würden, sei richtig, betonte die Kanzlerin vor der Presse in Düsseldorf (wir berichteten). Dort äußerte sie sich auch positiv zur Maskenpflicht in der Schule, inklusive ab der 5. Klasse im Unterricht, eine Besonderheit in der Coronaschutzverordnung in NRW. Jeder, der sich bewusst der Abstandsregel und der Maskenpflicht entziehe, gefährde seine Mitmenschen.

Verkehrsminister Hendrik Wüst sagte vorige Woche zu den verschärften Ahndungen von Maskenverstößen:

„Das Tragen der Maske ist eine Frage der Solidarität mit den Schwächsten in unserer Gesellschaft. Die Masken-Pflicht im ÖPNV ist eine kleine Unannehmlichkeit, sie kann aber eine große Katastrophe verhindern.“

Coronaschutzverordnung

  • Der Verstoß gegen die Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln wurde aufgenommen. Ein solcher Verstoß stellt unmittelbar eine Ordnungswidrigkeit dar und wird nicht – wie bisher – erst nach einer zusätzlichen Aufforderung geahndet. Ab sofort gilt ein Bußgeld in Höhe von 150 Euro.(Quelle Land NRW)

4 KOMMENTARE

  1. Die Strafen werden immer schärfer. Könnte man daraus nicht den Schluss ziehen, dass die Unsicherheit bei unserer Regierung immer größer wird? Dass der größte Schwindel aller Zeiten bald auffliegt? Seit 6-7 Wochen gibt es keine Coronakranken mehr. Das kann jeder auf der Seite des Robert-Koch-Institutes nachlesen. Warum wird uns immer mehr Angst vor einer Krankheit gemacht, die keine Gefahr mehr ist? Warum werden die, die diese unsinnigen Maßnahmen kritisieren, so diffamiert und diese Hetze gegen sie betrieben? Die Menschen werden in Panik und Angst versetzt. Diese Angst verursacht Depressionen, Hilflosigkeit und Wut. Diese Wut wird dann wieder gegen die Kritiker der Corona-Maßnahmen gewandt. Man könnte sagen, wie gewünscht. Die Aggressionen und die Spaltung nehmen immer mehr zu. Auch wie gewünscht? Was die Politiker und die Presse da machen, das ist unverantwortlich und kann nur in die Katastrophe führen. Aber es gibt immer Menschen, die sich dagegen wehren. Frieden, Freiheit, Gerechtigkeit. Im Namen der Liebe. Es geht um viel mehr. Es geht um alles. Ich habe große Hoffnung, dass wir erst am Anfang einer wunderbaren Zeit stehen.

    • Darauf hat eine Leserin auf Facebook geantwortet mit der Bitte um Antwort:

      Daphne Schmidt:

      Jetzt möchte ich doch mal nachfragen.Einfach um es zu verstehen.Wenn ich Sie richtig verstehe, ist die gesamte Corona-Pandemie ein riesiger von der Politik (aller Länder der Welt gleichzeitig???) initiierter Schwindel. OK, aber warum machen 188 Regierungen das? Wo ist der Sinn dieser Maßnahme??
      Info am Rande: Wenn ich auf den Seiten des RKI (Robert-Koch-Institut)nachschaue -was ich von berufs wegen täglich tue- lese ich von 1510 Neuinfektionen in 24 Stunden. Davon, dass es keine Coronakranken mehr gibt ist keine Rede. Leider ist das Gegenteil der Fall.
      Aber davon ab, ich bin lernfähig. Also seien Sie so nett und erklären mir den Sachverhalt. Danke

  2. Erstmal würde ich sagen, dass es keine Pandemie gibt. Ich habe auch nicht gesagt, dass die Politik diesen Schwindel initiiert hat. Diese Frage nach dem Warum haben sich schon so viele Menschen gestellt. Ich habe auch noch keine zufriedenstellende Antwort gefunden. Meine persönliche Meinung ist, dass die Politiker schon erkannt haben einen Riesenfehler begangen zu haben. Dass sie aber auch nicht mehr zurück können. Da die Maßnahmen so heftig waren und sind. Und sollte herauskommen, dass diese Maßnahmen total unnötig waren und sind, wird das heftigste Konsequenzen für die Politiker haben. Sie dürfen positive PCR-Tests nicht mit Neuinfektionen oder gar Erkrankungen gleichsetzen. Im Moment wird unheimlich viel getestet. Ein positiver Test bedeutet aber nicht gleichzeitig eine Infektion oder gar eine Erkrankung. Und das habe ich ja auch gesagt. Das es seit ungefähr 6-7 Wochen keine Erkrankungen mehr gibt. Auch das ist auf der Seite des Robert-Koch-Institutes zu finden. Sie dürfen nicht nur auf die reinen Fallzahlen der positiven Tests schauen. Ich kann Sie nur bitten, etwas mehr in die Tiefe zu gehen und sich umfangreicher zu informieren. Es gibt sehr gute alternative Medien, die sehr seriös sind. Wahrscheinlich seriöser als die gesamte Qualitätspresse. Wenn Sie Interesse an seriösen, alternativen Medien haben, kann ich Ihnen gerne weiterhelfen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here