Tennishallenbrand im Kurpark: Möglicher Täter mit Phantombild gesucht

0
1060
Rauch und Feuerschein waren im weiten Umkreis zu sehen. / Fotos Privat, Collage RB

Wer kennt diesen Mann? Er war am Tatort,  sprach sogar noch mit einer Zeugin…

Die Unnaer Polizei fahndet mit einem Phantomfoto  nach einem dringend Tatverdächtigen,  der im Zusammenhang mit dem Tennishallenbrand im Kurpark stehen könnte.

In der Nacht zum 06.08.2020 brannte (wie berichtet) die Tennishalle im Kurpark bis auf das Grundgerüst nieder. Nach Untersuchung der Brandstelle durch einen Brandsachverständigen nahm die Polizei Ermittlungen in Richtung vorsätzliche Brandstiftung auf.

Rückblick: Am 05.08.2020 gegen 23:36 Uhr wurde die Tennishalle an der Luisenstraße 21 in Brand gesetzt. Die gesamte Halle wurde zerstört, angrenzende Gebäudeteile wurden schwer beschädigt. Es ist von einem Gesamtschaden von ca. 900.000 Euro auszugehen.
Die Ermittlungen haben ergeben, dass die südliche Gebäudehalle in Brand gesetzt wurde.
Im Bereich des Brandentstehungsortes war im Vorfeld für Sanierungsarbeiten eine kleine Fläche von den außen angebrachter Holzlatten entfernt worden, so dass Einsicht  in den Zwischenraum möglich war.
In diesem Bereich wurde mittels einer offenen Flamme der Brand gelegt.
Eine Zeugin sah  einen Mann im Bereich des Brandorts, die sich nach einem kurzen Gespräch entfernte. Von diesem Mann wurde ein Phantombild erstellt.
Auf Beschluss des Amtsgerichts Dortmund veröffentlicht die Polizei nun dieses Bild.

 

Beschreibung der Person

männlich
Größe ca. 180 cm
Scheinbares Alter ca 30
Bekleidung: kurze blaue Hose, T-Shirt (Farbe unbekannt)
Körperliche Merkmale / Besonderheiten
Relativ gepflegter Bart, Haarfarbe
blond, Figur: schlank
Quelle: Polizei Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here