Auch Großbrand in Massen war Brandstiftung

0
8
Bei den Löscharbeiten. / Foto Brockbals

Auch bei dem zweiten Großbrand binnen 48 Stunden in Unna war mutmaßlich ein Brandstifter am Werk, oder mehrere.

Das teilte am heutigen Nachmittag, 9. 8., Polizeisprecher Christian Stein mit.

Wie berichtet, hatten am Freitagabend (07.08.2020) Fabrikationshallen an der Dortmunder Straße in Massen in Flammen gestanden. Das Feuer richtete Sachschaden in Höhe von mehreren 100.000 Euro an. Nur 48 Stunden vorher war die Tennishalle im Königsborner Kurpark zum Raub der Flammen geworden – mutmaßlich durch Zündler.

Am heutigen Montag (10.08.2020) untersuchte die Kripo die Brandstelle an der Dortmunder Straße  gemeinsam mit einem Brandsachverständigen. Nach ersten Erkenntnissen, so Polizeisprecher Stein, sei auch hier von Brandstiftung auszugehen.

Die Kriminalpolizei untersucht im Rahmen ihrer Ermittlungen auch einen Zusammenhang zwischen den beiden Großbränden. Genaueres wird aus ermittlungstaktischen Gründen nicht mitgeteilt.

Die Polizei sucht zu beiden Bränden weiterhin Zeugen. Hinweise nimmt die Wache Unna unter der Rufnummer 02303-921 3120 entgegen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here