Mehrere 100.000 Euro Schaden bei Fabrikhallenbrand in Massen

0
27
Feuerwehren aus mehreren umliegenden Kommunen waren in den Löscheinsatz eingebunden. (Foto: Frank Brockbals)

Bis zum Samstagmorgen (8. 8.)  dauerten die Löscharbeiten an der Dortmunder Straße an.

Das Feuer,  das gestern Abend am einem Firmengelände in Massen an der Dortmunder Straße ausbrach (wir berichteten aktuell), hat nach Information der Unnaer Polizei mehrere 100.000 € Schaden angerichtet. Zum Glück wurden keine Menschen verletzt.

Gegen 23.25 Uhr wurden Rettungskräfte von Feuerwehr und Polizei über das Feuer in Kenntnis gesetzt, berichtet die Unnaer Polizei in ihrer Zusammenfassung am Samstagmorgen.

Vor Ort stellte sich heraus,  dass Gebäudeteile der Autolackererei und eines kunststoffverarbeitenden Betriebes in voller Ausdehnung brannten.

Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf weitere umliegende Gebäude verhindern, allerdings brannte  noch eine Holzblockhütte nieder.

Die Löscharbeiten der Feuerwehr dauerten bis in die frühen Morgenstunden an.

Hier Fotos von Frank Brockbals

Die Brandursache ist unklar. Die Ermittlungen diesbezüglich dauern zur Zeit noch an.

Am Einsatz waren die Feuerwehren Unna, Holzwickede , Fröndenberg und Kamen mit insgesamt 95 Einsatzkräften beteiligt. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Anwohner auch auf Dortmunder Seite wurden über der NINAapp und Radio aufgefordert, die Fenster geschlossen zu halten. Gefahr bestand jedoch nach Messungen für die Anwohner nicht.

Erst 48 Stunden zuvor war bei einem Großbrand im Kurpark die Tennishalle des TC Grün-Weiß zerstört worden,  wir berichten. Dort lag nach vorliegenden Erkenntnissen Brandstiftung vor. Der Alarm kam um exakt dieselbe Uhrzeit wie gestern Abend in Massen – um 23.25 Uhr.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here