Soest: Sattelzug überrollt Radler – Lkw-Fahrer alkoholisiert

0
882

In der Soester Innenstadt ist am Dienstagvormittag, 11. 8.,  kurz vor 11 Uhr ein Radfahrer von einem Lkw überfahren worden. Er starb wenig später im Krankenhaus.

Der Fahrer des Sattelzugs, ein 54-jähriger Mann aus Polen, war auf dem Ostenhellweg in Richtung Innenstadt unterwegs. An der Kreuzung Thomätor bog er nach rechts in den Nelmannwall ab – und dabei bemerkte er den Radfahrer nicht, der ebenfalls auf dem Ostenhellweg in Richtung Innenstadt unterwegs war.

Der 62-jährige Radler aus Soest wollte offensichtlich an der Kreuzung geradeaus in die Thomästraße weiterfahren. Er fuhr los –

 … in diesem Moment bog der Sattelzug rechts ab, erfasste den Radfahrer. Der 62-Jährige stürzte und wurde von dem tonnenschweren Fahrzeug überrollt. 

Der Rettungsdienst begann noch am Unfallort mit der Reanimation des Schwerstverletzten.  Ein zuerst angeforderter Rettungshubschrauber konnte unverrichteter Dinge wieder abfliegen, da das Unfallopfer nicht im Hubschrauber transportfähig war.

Der 62-Jährige wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Dort verstarb er wenig später.

„Bei dem polnischen Lkw-Fahrer entstand der Eindruck, dass er alkoholisiert sein könnte“, berichtet die Kreispolizei Soest weiter. „Ein erster Alkoholvortest war positiv. Ihm wurde dementsprechend eine Blutprobe entnommen.“

Der Sattelzug wurde auf Anweisung der Staatsanwaltschaft sichergestellt, ein Sachverständiger zum Unfallort bestellt.

Quelle: Kreispolizei Soest

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here