„Masterplan Grundschule“: Zurück zum Wesentlichen

0
502

„Zurück zum Wesentlichen“ könnte über dem „Masterplan Grundschule“ stehen, den das  Ministerium für Schule und Bildung NRW am heutigen Dienstag, 11. 8., vorstellte.  Das Wesentliche ist: Lesen, Schreiben, Rechnen. 

Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer erklärte: „Wir wollen das Gute der Grundschule noch besser machen und zudem auch neue Impulse setzen.“

Der Masterplan Grundschule deckt die gesamte Bandbreite der schulischen Arbeit ab. Für die verschiedenen Bausteine des Masterplans sind bis 2025 insgesamt 718 Millionen Euro vorgesehen.

Die Kernpunkte:

  • Unterricht – Auf das Wesentliche konzentrieren, fachliches Lernen stärken.

– Das bedeutet konkret, führte Gebauer vor der Presse aus: Ab dem Schuljahr 2021/22 sollen in den 1. und 2. Klassen künftig die „Kernkompetenzen“ gestärkt werden: Lesen, Schreiben, Rechnen. Englisch beginnt erst in der 3. Klasse (bisher: 2. Halbjahr der Klasse 1).

  • Übergänge gelingend gestalten
  • Ganztag – Kooperation von Jugendhilfe und Schule
  • Personelle Rahmenbedingungen gezielt verbessern
  • Sächliche Rahmenbedingungen
  • Gemeinsames Lernen wohnortnah ermöglichen
  • Weitere Maßnahmen zur Unterstützung und Entlastung der Grundschulen und deren Lehrkräfte

Quelle: Land NRW

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here