Wette verloren – Nackter reibt Popo am Polizeiauto und „wedelt“ vor Polizisten herum

0
566
Symbolbild - Pixabay

Eine verlorene Wette war der Hintergrund für dieses bizarre Treiben.

Samstagfrüh um kurz vor 3 Uhr meldeten Zeugen der Märkischen Polizei einen nackten Mann. Er renne auf einer Landstraße herum.

Tatsächlich traf die Polizeistreife auf der L528 bei Kierspe einen 22-Jährigen, der nur im Adamskostüm über die Straße lief.

Auf Nachfragen, was sein Treiben zu bedeuten hätte, machte der junge Mann „einen verwirrten Eindruck und verhielt sich äußerst unkooperativ“, schildert der MK-Polizeisprecher das bizarre Szenerio, das sich den Kollegen vor Ort bot: Denn der 22-Jährige zeigte sich  absolut überzeugt davon, dass sein Verhalten völlig normal wäre. Er habe eine Wette verloren und tue ja niemandem etwas.

Während der Überprüfung seiner Personalien gipfelte das Treiben des Nackten dann wie folgt: er  „wedelte vor den Polizisten mit seinem Geschlechtsteil herum und rieb seinen nackten Hintern am Streifenwagen“.

Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,24 Promille.

Die Beamten nahmen ihn mit zur Ausnüchterung ins Polizeigewahrsam und zeigten ihn an. Und vermutlich haben sie ihm auch ein bisschen was angezogen.

Quelle: Kreispolizei MK

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here