Wasserschaden im Fröndenberger Löhnbad

0
261
Am 17. April wurde das "Große Becken" befüllt. Im Bild Analena Barfels, Meisterin Bäderbetriebe (links) und Kathrin Linde, Fachangestellte für Bäderbetriebe (rechts). (Foto Stadtwerke Fröndenberg)

Akuter Wasserschaden im Fröndenberger Freibad.

Eine im Schmutzwasserkanal eingedrungene Baumwurzel hat in der Nacht zu Donnerstag Schäden im Löhnbad angerichtet.

„Einige Flächen im Löhnbad wurden überschwemmt. Teile der Liegewiesen sowie der Kinderspielbereich müssen bis auf Weiteres geschlossen bleiben“, kündigen die Stadtwerke Fröndenberg als Träger des Bades an.

Das Kinderbecken und das Mehrzweckbecken selbst bleiben jedoch geöffnet.

Die Frühschicht hatte am Morgen den Schaden bemerkt. Der betroffene Schmutzwasserkanal verläuft unterhalb der Liegewiese, die teils stark verdreckt war.

Aufgrund des natürlichen Gefälles der Wiese lief das Schmutzwasser noch in Richtung Kinderspielbereich. Gut ein Viertel der Wiese sowie die Spielgeräte im Kinderspielbereich sind durch den Schaden verschmutzt worden und bleiben bis zur endgültigen Reinigung gesperrt.

„Ab wann das Löhnbad wieder komplett nutzbar ist, können wir heute noch nicht sagen. Wir müssen uns zunächst mit Fachleuten über die Schadensbeseitigung unterhalten und den Einsatz planen“, sagt Dirk Jürgens von den Stadtwerken Fröndenberg.

„Schwimmen und Plantschen ist jedoch problemlos weiterhin möglich.“

Quelle: Stadtwerke Fröndenberg

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here