80-Jährige verirrt sich bei 5 Grad im Nachthemd im Wald

0
354
Von der Wärmebildkamera des Polizei-Hubschraubers im Wald entdeckt, konnte die Feuerwehr Dahlerbrück die vermisste 80-Jährige bergen. Foto: Polizei MK

Sie hockte bei 5 Grad im Unterholz auf dem Waldboden; im dünnen Nachthemd.

Eine Hubschrauberbesatzung  der Märkischen Polizei hat heute Nacht eine vermisste 80-Jährige im Wald entdeckt. Die Seniorin war bei ihrem Auffinden leicht unterkühlt, aber ansonsten wohlauf.

Die Lüdenscheiderin war erst am Abend zuvor ins Seniorenheim eingezogen. Mitten in der Nacht machte sie sich barfuß und im Nachthemd auf den Weg.

Gegen 2.30 Uhr bemerkten die Mitarbeiter im Heim das Fehlen ihrer Bewohnerin und suchten das Haus und die nähere Umgebung ab.

Ein Mantrailer machte sich aus Attendorn auf den Weg. Um 4.28 Uhr startete der Polizeihubschrauber „Hummel“.

Keine zehn Minuten später entdeckte dessen Wärmebildkamera die Gesuchte. Um 4.44 Uhr erreichten Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehr Dahlerbrück und Polizeibeamte die Vermisste.

Sie war einen Waldabhang herunter geklettert und hatte sich bei fünf Grad im Unterholz auf den Waldboden gehockt.

Quelle: Kreispolizei Märkischer Kreis

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here