Rekordnasser Februar: Regenbilanz bisher positiv – Grundwasserstände erholen sich

0
223
Die Ruhr am Ruhrtalradweg in Wickede. (Foto Rundblick)

Die Grundwasserstände im Kreis und der Region erholen sich. Diese erfreuliche Zwischenbilanz melden Emschergenossenschaft und Lippeverband. Vor allem der Februar 2020 wartete mit enormen Regenmengen auf: Er war im Lippe-Gebiet der zweitnasseste Februar seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1891.

Bislang ist die Regenbilanz im aktuellen Wasserwirtschaftsjahr (November bis Mai) positiv – besonders im Vergleich zu den letzten beiden Wasserwirtschaftsjahren, die von Hitze und Trockenheit geprägt waren.

Dadurch konnten sich zwischenzeitlich auch die Grundwasserstände im Lippe-Gebiet erholen und lagen im März wieder im langjährigen Monatsmittel.

Sie waren teilweise dramatisch abgesunken: Zwischen November 2018 und Januar 2020 war der Grundwasserstand dauerhaft niedriger als die langjährigen Mittel. Im Lippeverbandsgebiet wurde im September 2019 sogar der seit Aufzeichnungsbeginn tiefste, je ermittelte Grundwasserstand mit -1,14 m unter dem Jahresmittelwert dokumentiert.

Nach dem Dauerregen im Februar zeigte sich der April mit sommerlichen Temperaturen überwiegend trocken. Landwirte und Gartenbesitzer mussten schon kräftig wässern. Im Lippeverbandsgebiet wurde dieses extreme Wechselspiel an sechs Messstationen für Niederschläge deutlich.

Die Messwerte zeigen: Der Februar 2020 war im Lippe-Gebiet der zweitnasseste Februar seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1891. Der April hingegen war trotz der Niederschläge in der vergangenen Woche deutlich zu trocken.

Niederschlagsbilanz Winterhalbjahr
Für den Zeitraum von November bis einschließlich April wurden mit insgesamt 396 mm Niederschlag 42 mm mehr gemessen als im langfristigen Vergleich. Das lag auch an den extrem hohen Niederschlägen im Februar, die auch zu Hochwässern an der Lippe führten. Der November war ebenfalls nasser als der langjährige Durchschnitt, der Januar hingegen deutlich trockener. Der April zeigte sich über weite Teile ebenfalls sehr trocken, die Niederschläge der vergangenen Woche sorgten aber für Entspannung.

 

– Emschergenossenschaft / Lippeverband –

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here