„Nicht ohne uns“ – doch: Stadt Dortmund verbietet heutige Kundgebung

0
679
Epidemie, Viren, Coronaviren - Symbolbild, Quelle Pixabay

Doch „ohne uns“. Die Demo ist verboten.

Für den heutigen Samstag, 9. Mai, ab 15:30 Uhr war auf dem Alten Markt in der Dortmunder Innenstadt eine Versammlung (Kundgebung) unter dem Motto „Nicht ohne uns“ angemeldet worden, teilten Polizei und Stadtverwaltung gegen 14.50 Uhr in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit:

„Die Stadt Dortmund hat diese Versammlung aus infektionsschutzrechtlichen Gründen untersagt und dies durch eine Verfügung dem Anmelder mitgeteilt.“

Stadt und Polizei Dortmund fordern in ihre Presseerklärung dazu auf, dieser Untersagungsverfügung Folge zu leisten. „Halten Sie sich an die Vorgaben der Coronaschutzverordnung!“

Ein vorsätzlich oder fahrlässig begangener Verstoß gegen diese Verfügung könne eine Straftat nach der Coronaschutzverordnung bedeuten.

Fragen zur Untersagungsverfügung können Interessierte an die Stadt Dortmund richten, Rufnummer 0231-50-24 356.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here