Frank Ellerkmann (FDP): Stadt setzt bei Eishalle Vertrauen aufs Spiel

0
278

Der zunehmend scharfe Tonfall wegen einer „Verschleppung“ der Eishallensanierung ruft nach der SPD die nächste Unnaer Partei auf den Plan. Frank Ellerkmann,  Bürgermeisterkandidat der FDP,  warnte in einer Videobotschaft am Freitagabend (24. 4.) vor einem Vertrauensverlust der Bürger in Stadtverwaltung und Politik.

Die Liberalen stellen dazu fest:

„Schweren Herzens haben sich letztes Jahr unser Bürgermeisterkandidat Frank Ellerkmann sowie die Unnaer FDP gegen die Eishalle entschieden. Die veranschlagten Kosten einer Sanierung schienen einfach zu hoch.

Da wir alle in einer liberalen Stadt leben sind uns alle Meinungen wichtig und der Bürgerentscheid hat uns gezeigt, dass Bürgerinnen und Bürger in Unna ein gutes Gespür für Demokratie haben und darüber haben wir uns trotzdem gefreut.

Nun will Frank Ellerkmann gemeinsam mit UNNA.braucht.EIS und der Stadt Unna den demokratischen Weg weiter offen, transparent und ehrlich beschreiten. Denn nur gemeinsam können wir das Eis zurück nach Unna bringen, so wie es die Menschen in Unna entschieden haben.

Und nichts ist wichtiger als der Wille von uns allen, die hier in dieser wunderbaren Stadt leben.“

Ellerkmann fordert die Stadtverwaltung in seiner Videobotschaft auf, zu den kritischen Fragen, die die Bürgerinitiative in ihrem offenen Brief an die Ratsvertreter aufgeworfenen hat, Stellung zu beziehen.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here