Tierschützer zornig: Kater einfach entsorgt – mitten im Wald

0
688
Der völlig verängstigte Kater nach seiner Sicherung durch umsichtige Tierschützer/innen. (Foto: Tierschutzverein Iserlohn und Umgebung)

Autotür auf, raus mit der Box mit dem Kater darin, Autotür wieder zu und einfach wegfahren – was anschließend mit dem Tier geschieht, ist egal. Aus den Augen, aus dem Sinn…

So muss man sich die Szene vor ein bis zwei Tagen in einem Waldstück in Iserlohn vermutlich vorstellen.

Iserlohner Tierschützer melden am heutigen Samstag (18. 4.)  zornig einen ausgesetzten Kater. Das Tier konnte völlig verängstigt gesichert werden und befindet sich jetzt im Tierheim.

Seinem Schicksal überlassen wurde der weiß-braun getigerte Kater an der Parkbucht  Grürmannsheide/Iserlohn Richtung Bürenbruch; vermutlich zwischen Donnerstag und Freitag, 16./17. April.

„Die Tiernothilfe und wir konnten den völlig verängstigten Kater in seinem Busch sichern. Danke an alle Beteiligten!“, betont der Tierschutzverein Iserlohn und Umgebung in seinem Facebookpost.

„Und noch mal: Wenn die Courage fehlt, sein Tier bei uns abzugeben, dann die Tiere bitte wenigstens bei uns vor dem Tierheim abstellen und nicht irgendwo mitten im Wald. ?“

Der Tierschutzverein hat den Kater „Dominic“ genannt. „Er sucht jetzt ein schönes, neues Zuhause“, schreibt der Verein. „Wer ernsthaftes Interesse hat, kann sich nächste Woche gerne im Tierheim melden und einen Kennlerntermin ausmachen.“

Hugo-Schultz-Strasse 15,  58640 Iserlohnerheide,
02371 41293
Öffnungszeiten: 14:30 – 16:30

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here