Dreister Dieb täuscht Corona-Einkaufshilfe vor und zockt Senior ab

0
402

Der gutgläubige ältere Herr fiel auf die vermeintliche Hilfsbereitschaft herein.

Ein dreister Dieb hat sich in Hamm mit einem miesen Einkaufshilfetrick das Vertrauen eines 78-Jährigen erschlichen und sich anschließend an ihm bereichert.

Bereits am Gründonnerstag, 9. April, gab sich der Unbekannte dem Senior gegenüber an einem Discounter am Bockumer Weg vermeintlich hilfreich. Er trug ihm die Einkäufe nach Hause. Dort bot er seinem dankbaren Opfer weitere Unterstützung in der Coronakrise an. Und fragte den Senior nach seiner Telefonnummer.

Er bekam sie.

Am gestrigen Dienstag, 14. April, rief der vermeintlich hilfsbereite Fremde dann tatsächlich bei dem Senior an: Er bot ihm erneut seine Hilfe beim Einkauf an.

Der 78-jährige stimmte zu, so dass der Tatverdächtige daraufhin gegen 14.50 Uhr vor seiner Wohnung am Bockumer Weg stand. Der ältere Herr ließ den Mann nichtsahnend herein.

Dort lenkte der Fremde seinen Gastgeber sodann geschickt ab – und nahm in einem unbeobachteten Moment Bargeld aus dessen Geldbörse. Unter dem Vorwand, die Toilette benutzen zu müssen, verschwand er mit der Beute aus der Wohnung – auf Nimmerwiedersehen.

Der Dieb ist 25 bis 30 Jahre alt, spricht akzentfrei Deutsch, ist zirka 1,80 Meter groß, hat eine schlanke, sportliche Statur und volles, blondes Haar. Zur Tatzeit trug er einen grauen Jogginganzug, Einweghandschuhe und einen Mundschutz.

Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter 02381 916-0 entgegen.

Quelle Polizei Hamm

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here