Unnaer (63) im Hasenkostüm mit Schnaps am qualmenden Osterfeuer

0
980
Symbolbild - Quelle Pixabay

Im Hasenkostüm am qualmenden Osterfeuer und dazu die Schnapsflasche griffbereit. Stilvollendet….

Gleich zweimal beschäftigte ein 63-jähriger Unnaer am Karsamstagabend (11.04.2020) Polizei und Ordnungsamt.

Weil ein selbst entfachtes Osterfeuer im eigenen Garten des 63-Jährigen enorm qualmte, steuerten Polizei und Ordnungsamt im Rahmen der Ordnungspartnerschaft gegen 17.30 Uhr das erste Mal die Vinckestraße an. Angetroffen wurde der 63-jährige Grundstückseigentümer – ausstaffiert als Osterhase, in der Hand ein Körbchen, in der eine Schnapsflasche lag.

Die Aufforderung, das verbotene Feuer zu löschen, befolgte der Sohn. So weit Einsatz beendet.

Rund drei Stunden später, gegen 20.30 Uhr, rückten Polizei und Ordnungsamt das zweite Mal zur Vinckestraße aus: Das Osterfeuer brannte wieder. Der 63-Jährige, der weiterhin ein Hasenkostüm trug und mittlerweile sichtlich alkoholisiert war, wurde abermals aufgefordert, das Feuer zu löschen. Darum kümmerte sich erneut der Sohn.

Ende des feucht-fröhlichen Osterabends: Den 63-jährigen Unnaer erwartet nun ein Bußgeldbescheid vom Ordnungsamt.

Pol UN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here