Schäbiger Diebstahl aus RTW im Einsatz

1
662

Niederträchtiger Diebstahl während eines Rettungseinsatzes am Dienstag in Iserlohn-Letmathe:

Ein Rettungswagen der Feuerwehr Iserlohn stand kurz nach 20 Uhr „Im Oberdorf“. Eine Zeugin beobachtete, wie ein schwankender Mann zunächst vergeblich an die Hintertür des Einsatzwagens rüttelte.

Erfolgreicher war er an der Fahrertür.

Offenbar wusste er, was er wollte: Er nahm sich zwei Flaschen Desinfektionsmittel und zwei Packungen Einweghandschuhe, einen Einsatzhelm, eine Warnweste, ein Brecheisen und einen Seitenschneider heraus.

Auf der Flucht verlor er die Warnweste, konnte aber leider entkommen.

Er ist schätzungsweise 20 bis 30 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß, hat dunkle Haare und war dunkel gekleidet.

Hinweise bitte an die Polizei.

Pol MK

1 KOMMENTAR

  1. Bis jetzt geht es uns alle noch sehr gut hier, was passiert wohl mit den Menschen wenn es wirklich schlimm wird…? Die Größte Gefahr ist doch dann das eigene Volk und nicht mehr die Krise.. wie gut das es hier keine Waffen wie in den USA zu kaufen gibt. Bin Mal gespannt wie lange die Lage da noch stabil bleibt bis sich alle gegenseitig übern Haufen schießen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here