„Mehr Public – mehr Viewing“: Zum Achtelfinale Platz für 50.000 Fans im Westfalenpark

0
745

Deutschland trifft auf Dänemark im Achtelfinale:

Am Samstag, 29. Juni, schafft die Stadt Dortmund durch Zusatzfläche im Westfalenpark Public-Viewing-Plätze für insgesamt 50.000 Fans.

Es ist ein Highlight für die Host City. Das deutsche Team spielt am Samstag gegen Dänemark in Dortmund. Bis zu 50.000 Besucher können das Match beim Public Viewing verfolgen.

Zwei zusätzliche Leinwände an der Buschmühle
„Wir rechnen nach dem emotionalen vergangenen Public Viewing am Samstag zum Spiel gegen Dänemark mit einem deutlich größeren Andrang“, so Simone Karcz, Projektleiterin der Fan Zone. Darum wird die Buschmühle im Westfalenpark mit zwei weiteren Leinwänden genutzt.

Insgesamt bietet der Westfalenpark dann eine Kapazität für rund 43.000 Fans. Zusätzlich wird das Spiel auf dem Friedensplatz gezeigt, wo 6.500 Fans Platz finden.

Durch Zusatzflächen an der Buschmühle gibt es am Samstag in Dortmund insgesamt 50000 Public-Viewing-Plätze.

Im Westfalenpark beginnt das Programm um 15 Uhr. Auf der Festwiese heizt die „Hermes House Band“ ab 18 Uhr mit Hits wie „Country Roads“ oder „I will survive“ ein. Ab 20 Uhr bringt EURO-Berühmtheit und Saxofonist André Schnura mit einem Special Guest die Fans in Stimmung für das Spiel.

Ab 21 Uhr läuft dann Deutschland gegen Dänemark.

An der Buschmühle, der zweiten Veranstaltungsfläche im Westfalenpark, wird um 18 Uhr das erste Achtelfinale Schweiz gegen Italien und um 21 Uhr das Deutschland-Spiel übertragen.

In der Fan Zone Friedensplatz startet die Party-Blaskapelle „Atemgold“ um 16 Uhr das Programm. Natürlich werden auch hier beide Achtelfinals auf den vier Leinwänden gezeigt. Geöffnet ist der Friedensplatz ab 15 Uhr.

Quelle Dortmund.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here