Stadt Essen muss die Grugahalle für den AfD-Bundesparteitag zur Verfügung stellen

1
172
Bildquelle: Pixabay

Die Stadt Essen muss der Partei Alternative für Deutschland (AfD) die Grugahalle für den 15. Bundesparteitag der AfD am 29. und 30. Juni 2024 zur Verfügung stellen.

Dies hat das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen am 14. Juni durch Beschluss im Eilverfahren (AZ.: 15 L 888/24) entschieden.

Lesen Sie weiter auf unserem Partnerportal Ausblick am Hellweg.

1 KOMMENTAR

  1. Die AfD ist eine verantwortungsvolle, konservative Partei!

    Es war wieder ein übler Versuch, die AfD zu diffamieren und zu schikanieren, so wie es viele Versuche ähnlicher Art in den letzten Jahren gegeben hat.

    Ich freue mich für die AfD, dass sie es innerhalb weniger Jahre geschafft hat, zur beliebtesten Partei in Deutschland nach der CDU/CSU zu werden.

    Lanz hat Esken (SPD-Vorsitzende) mit drastischen Bildern aus Lampedusa unlängst vorgeführt, wie junge Männer aus Afrika nach Europa drängen.

    Ich wünsche mir konservative Regierungen im Bund und in Bundesländern aus CDU/CSU und AfD.

    Joachim Datko – Ingenieur, Physiker

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here