45 Einbürgerungen im Kreis im Mai – Jeder Zweite wieder aus Syrien

1
397
Deutsche Flagge - Archivbild, Rinke


Auch im Mai begrüßt der Kreis Unna wieder mehrere Dutzend Neubürger.

45 Frauen und Männer aus den unterschiedlichsten Herkunftsländern erhielten nun das für sie wichtige Dokument, berichtet der Kreis.


Die Neubürger mit nun deutschem Pass kommen, wie seit über zwei Jahren schon, wieder zum überwiegenden Teil aus Syrien (23).

Die weiteren Herkunftsländer:

Afghanistan (1), Griechenland (1), Italien (1), Libanon (2), Nigeria (1), Polen (3), Sri Lanka (2), Türkei (6) und Ukraine (2). 3 waren zuvor staatenlos.


Die Neueingebürgerten wohnen in Bergkamen (12), Bönen (5), Fröndenberg (3), Holzwickede (2), Kamen (15), Schwerte (4), Selm (3) und Werne (1). PK | PKU

Quelle Kreis Unna.de

1 KOMMENTAR

  1. … nur alle hereinspaziert! Zumindest die Zahlen der „Ausländerkriminalitätsstatistik“ (Dieses Wort sollte Bestandteil des Deutschtestes für Einbürgerungswillige sein!) werden dadurch positiv beeinflusst.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here