Verurteilt, Abflug gemacht, wieder eingeflogen – 22 Monate Haft

0
211
Flugzeug über Unna-Königsborn - Foto Rinke

Für fast zwei Jahre muss ein Mazedonier hinter Gitter, der am Freitagmorgen (7.Juni).am Dortmunder Flughafen aus seinem Heimatland einflog – und vermutlich nicht vorgehabt hatte, vom Airport aus direkt in die JVA weiterzureisen und dort die nächsten 22 Monate seinen festen Wohnsitz zu nehmen.

So kam es denn aber.

Gegen 9 Uhr wurde der 42-Jährige bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle eines Fluges aus Skopje/ Nordmazedonien vorstellig. Er händigte den Bundespolizisten seinen nordmazedonischen Reisepass aus.

Überprüfungen ergaben, dass die Staatsanwaltschaft Dortmund nach dem Mann suchte.

Das Amtsgericht Hamm hatte ihn im Juni 2023 wegen vorsätzlichen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten verurteilt.

Der Gesuchte hatte sich bisher der Strafvollstreckung entzogen, weshalb er Anfang des Jahres zur Fahndung ausgeschrieben wurde.

Die Beamten nahmen den Verurteilten fest und brachten ihn für die nächsten 22 Monate in eine Justizvollzugsanstalt.

Quelle Polizei Dortmund

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here