Schwerer Unfall mit lebensgefährlich Verletztem auf A1 bei Westhofen

0
632
Rettungswagen. (Archivbild / Nolte)

Lebensgefährliche Verletzungen erlitt ein 29-jähriger Mann aus Bad Essen am späten Sonntagnachmittag (12. Mai) bei einem Unfall auf der A1 kurz vor dem Westhofener Kreuz.

Aus noch unklaren Gründen prallte der BMW-Fahrer auf der A1 in Fahrtrichtung Bremen um 17.50 Uhr mit einem VW Polo zusammen, der mit einem 59-jährigen Fahrer aus Holzminden und zwei weiteren Personen besetzt war.

Beide Fahrzeuge schleuderten nach dem Zusammenstoß gegen die Betonschutzwände, die die Autobahn links und rechts begrenzen.

Der 29-Jährige wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus.

Ein Kind (11 Jahre alt) im Polo wurde leicht verletzt, eine weitere Mitfahrerin vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Das Verkehrsunfallaufnahmeteam des Polizeipräsidiums Dortmund übernahm die Unfallaufnahme. Der Sachschaden wird auf 6.000 Euro geschätzt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurden zwei Fahrstreifen gesperrt. Die Sperrung dauerte bis 4 Uhr in der Frühe.

Quelle Polizei Dortmund

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here