Einbahn und Anlieger künftig zwischen Seseke und Rathaus: Stadt Kamen „optimiert“ ihre Fahrradstraße

1
526
Die Bahnhofstraße in Kamen ist eine Fahrradstraße. Das soll jetzt "optimiert" werden. (Foto Stadt Kamen)

Eine Einbahnstraßenregelung stadtauswärts, ein Durchfahrtsverbot für LKW und Busse, wobei Linienbusse weiter passieren dürfen, Ein- und Durchfahrt nur noch für Anlieger und eine Hervorhebung des Radverkehrs:

Die Bahnhofstraße in Kamen soll in der kommenden Woche zwischen Seseke und Rathaus „für den Radverkehr noch attraktiver werden“. Das kündigte heute die Stadt an.

Tag der offenen Tür bei HSIAnzeige

Die Bahnhofstraße wird hierzu voraussichtlich zwischen Dienstag und Donnerstag für den Verkehr gesperrt.

Während der Arbeiten werden die zusätzlichen Markierungen auf- sowie die neuen Hinweisschilder angebracht, gleichzeitig treten die neuen Verkehrsregelungen in Kraft.

Die Stadt Kamen hatte die Planungen bereits im vergangenen Jahr den politischen Gremien vorgestellt und in einer Bürgerversammlung erläutert.

Hintergrund ist, dass der bereits als Fahrradstraße ausgeschilderte Bereich immer noch sehr stark von PKW und LKW genutzt wird – und die Belastungen für die Anwohner entsprechend hoch sind.“

Zusätzliche und neue Markierungen sollen den Charakter jetzt noch deutlicher machen.

Hierzu werden die Ein- und Ausfahrtsbereiche in die Straße mit einem roten Belag markiert, die Piktogramme werden vergrößert und ergänzt. Darüber hinaus wird der Fahrbahnrand mit weißen Markierungen zusätzlich betont. Die Beschilderung für den Durchgangsverkehr wird zudem so angepasst, dass die Fahrzeuge über die Poststraße gelenkt werden.

Die Stadt Kamen bittet die Anwohner im Zusammenhang mit den Arbeiten, zwischen dem 14. und dem 16. Mai nicht vor ihren Häusern zu parken. Darüber hinaus können die Grundstückseinfahrten durch die Markierungsarbeiten kurzzeitig nicht erreichbar sein. Die Stadt bittet die Betroffenen hierfür um ihr Verständnis.

PM Stadt Kamen

1 KOMMENTAR

  1. Was ist die Straße hässlich geworden. Mit jedem Umbau immer mehr. So wie sich um diese einst schöne Straße gekümmert wird…sollte sich die Stadt mal lieber für die Hochstraßensanierung bemühen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here