Lehrschwimmbad und Kita-Neubau sollen Freizeitbadbrache in Massen neu beleben – Pläne liegen ab Montag aus

0
296
Archivbild vom Abriss des Massener Freizeitbades, Foto aus dem Jahr 2012. (Rundblick Unna)

Eine neue viergruppige Kindertagesstätte und ein neues Bad sind geplant – dort, wo früher das Freizeitbad Massen für Badespaß sorgte.

Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Mobilität hat am 19. März die Weichen für eine Neubebauung des ehemaligen Freizeitbad-Areals in Massen gestellt.

In der Sitzung wurde der Beschluss gefasst, den Entwurf des Bebauungsplans „Westlich der Kleistraße“, 3. Änderung, zu veröffentlichen und den Flächennutzungsplan zu ändern. Das Gelände liegt direkt nördlich der Straße Am Freizeitbad.

Der B-Plan soll die Voraussetzungen für den Neubau einer viergruppigen Kita schaffen und die zukünftige Nutzung des Bürgerhauses sichern. Zusätzlich ist die Errichtung eines Lehrschwimmbades vorgesehen.

Die Kindertagesstätte und die Schwimmbadnutzung werden somit Kernbestandteile der zukünftigen Nutzungsoptionen des Geländes„, erläutert die Stadt in einer Pressemitteilung vom Freitag, 19. 4.

Für das Grundstück des ehemaligen Freizeitbades besteht derzeit der rechtsgültige Bebauungsplan MA 8 „Westlich der Kleistraße“. Dieser setzt eine Grünfläche mit der Zweckbestimmung „Sportanlage“ fest.

Die Festsetzungen passen mit der aktuellen Zielsetzung zur Nutzung der Fläche nicht überein. Der Bebauungsplan muss geändert werden, um eine Kindertagesstätte und das Lehrschwimmbad an diesem Standort errichten zu können.

Die Stadt betont die Notwendigkeit:

„Im Stadtteil Massen besteht Bedarf zur Schaffung zusätzlicher Kinderbetreuungsplätze. Die neu zu errichtende vierzügige Kindertagesstätte „Wirbelwind“ ersetzt hierbei die alte, stark sanierungsbedürftige Einrichtung, die in einem Anbau des Bürgerhauses integriert ist.

Der Neubau der Kindertagesstätte soll westlich des Bürgerhauses entstehen.

Ebenso besteht ein Bedarf an Möglichkeiten für das Schwimmen im Stadtteil Massen.

Das bisherige Lehrschwimmbecken des Hellwegbades in Massen an der Königsborner Straße musste wegen baulicher und technischer Mängel im Jahr 2022 zunächst schließen.

Um die Nutzungsoption für den Neubau eines Lehrschwimmbades in Unna-Massen grundsätzlich zu öffnen, wird eine entsprechende Fläche vorsorglich in die Änderungsplanung mit aufgenommen. Gleichzeitig wird das Bürgerhaus in Massen durch die Änderungsplanung erfasst.

Es ist Ziel, das Bürgerhaus in seiner bestehenden Nutzung zu sichern sowie adäquate Erweiterungs- und Nutzungsoptionen planerisch vorzubereiten.

  • Die geplante Kindertagesstätte soll in unmittelbarer Nähe zum bestehenden Bürgerhaus entstehen, um eine enge Anbindung an die Kleistraße zentral in Massen zu gewährleisten.
  • Das Lehrschwimmbad ist ebenfalls in räumlicher Nähe zum Bürgerhaus vorgesehen, sodass ein belebter Kern von sozialen und öffentlichen Nutzungen ausgebildet wird.
  • Das bestehende Bürgerhaus wird gegenwärtig über zwei schmale Wegeverbindungen in Höhe der Gebäude Kleistraße 33-37 erschlossen. Von der südlich gelegenen Straße Am Freizeitbad besteht zudem aktuell eine Fußwegverbindung zum Bürgerhaus.
  • Im Süden sind darüber hinaus bereits Stellplatzflächen aufgrund der ehemaligen Nutzung des Freizeitbades vorhanden.

Der Entwurf des Bebauungsplans Unna Nr. 08 „Westlich der Kleistraße“, 3. Änderung sowie der Entwurf der 23. Änderung des Flächennutzungsplanes für den Bereich „Westlich der Kleistraße“ werden mit der Begründung, dem Umweltbericht, den Fachgutachten und den wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen gemäß § 3 (2) BauGB in der Zeit vom

22.04.2024 bis einschließlich 22.05.2024

auf der Internetseite https://www.unna.de/standort/planen-bauen-wohnen/oeffentlichkeitsbeteiligung/aktuelle-veroeffentlichungen-und-buergerbeteiligungen veröffentlicht.

Zusätzlich werden die zu veröffentlichenden Unterlagen im genannten Zeitraum beim Stadtplanungsamt der Kreisstadt Unna, Rathausplatz 1 (Rathaus, 3. Obergeschoss, Aufgang B, Ostflügel, Aushang neben Raum 307), während der Dienststunden montags bis donnerstags von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr und freitags von 08:00 Uhr bis 12:30 Uhr zur Einsichtnahme zur Verfügung gestellt.

Über das Bauportal des Landes Nordrhein-Westfalen unter https://bauleitplanung.nrw.de können die Unterlagen ebenfalls eingesehen werden.

Anregungen und Stellungnahmen können während der Veröffentlichungsfrist abgegeben werden. Sie sind vorzugsweise elektronisch zu übermitteln (per Email: bauleitplanung@stadt-unna.de). Bei Bedarf können Stellungnahmen schriftlich an die Kreisstadt Unna, Dezernat 3, Stadtplanungsamt, Rathausplatz 1, 59423 Unna, per Fax (Faxnummer 02303/103-6198) oder zur Niederschrift abgegeben werden.

Für Fragen und Auskünfte stehen Mitarbeiter des Stadtplanungsamtes zur Verfügung.

Quelle PM Stadt Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here