Dreimal schwarz gefahren, in S4 erwischt – jetzt für über 3 Monate hinter Gitter

0
310
S-Bahn Unna S4 / Symbolbild

Schwarzfahrer taucht anderthalb Jahre unter und fliegt bei erneutem Schwarzfahren auf:

Eine Zivilstreife der Bundespolizei kontrollierte abends in der S4 zwischen Unna und Dortmund in Höhe Wickede West einen 33-Jährigen. Ermittlungen ergaben, dass die Staatsanwaltschaft Dortmund nach ihm fahnden ließ. Und zwar schon länger.

Das Amtsgericht Kamen hatte den Deutschen bereits im Januar 2023 wegen Erschleichens von Leistungen in drei Fällen – also dreimaligen Schwarzfahrens – zu 110 Tagessätzen zu je 20 Euro verurteilt.

Der Mann hatte bisher aber weder die 2200 Euro (zzgl. Verfahrenskosten) gezahlt noch sich dem Strafantritt gestellt. Aus diesem Grund schrieb die Staatsanwaltschaft ihn zur Festnahme aus.

Da er die Geldstrafe auch jetzt nicht begleichen konnte, nahmen ihn die Bundespolizisten fest und brachten ihn für voraussichtlich 110 Tage in eine Justizvollzugsanstalt.

Quelle Bundespolizei Dortmund

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here