DO: Motorradfahrer prallt gegen RTW und wird schwer verletzt

0
550
Rettungswagen. (Archivbild / Nolte)

Schwerer Motorradunfall in Dortmund-Mitte.

Am Samstag (13. April 2024) stießen ein Notarzteinsatzfahrzeug und ein Motorradfahrer auf der Kreuzung Ruhrallee / Markgrafenstraße zusammen. Dabei verletzte sich der Biker schwer.

Der 51-jährige Motorradfahrer aus Dortmund fuhr gegen 16.50 auf der Markgrafenstraße in Richtung Westen. Er überquerte den Kreuzungsbereich der Ruhrallee – und stieß dabei mit einem Notarzteinsatzfahrzeug zusammen, mittig auf der Kreuzung.

Dieses Fahrzeug fuhr unter Nutzung von Sonder- und Wegerechten auf der Ruhrallee in Richtung Süden.

Durch den Zusammenstoß mit der linken Fahrzeugseite stürzte der Biker zu Boden.

Die Insassen des Notarztfahrzeugs (die 49-jährige Fahrerin und eine 38-jährige Beifahrerin, Notärztin) blieben unverletzt und versorgten den schwerverletzten, aber ansprechbaren Motorradfahrer am Unfallort. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Hinweise auf eine fehlerhafte Ampelschaltung liegen aktuell nicht vor, meldet die Polizei.

Die Polizei schätzt den Schaden auf 13.000 Euro. Die Unfallaufnahme war gegen 18 Uhr beendet.

Quelle Polizei Dortmund

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here