Einbürgerung ab sofort auch online – Bis zu 17.000 Anträge im Kreis Unna durch neues Staatsbürgerschaftsrecht

4
489
Deutsche Flagge - Archivbild, Rinke

Einbürgerungsantrag kann online gestellt werden – Neue Online-Dienstleistung der Kreisverwaltung Unna:

Die Verwaltung des Kreises Unna baut die Online-Dienstleistungen aus und wird noch digitaler:

Ab dem heutigen Dienstag, 2. April, können Anträge für eine Einbürgerung beim Fachbereich Zuwanderung und Integration des Kreises Unna online gestellt werden. Das teilte das Kreishaus am Mittag mit.

Passend zum Gesetzesentwurf zur Modernisierung des Staatsangehörigkeitsrechts, der am 26. Juni 2024 in Kraft tritt, führt der Kreis Unna den Online-Antrag für die Einbürgerung ein.

„Durch die Gesetzesänderung wird einem großen Anteil der ausländischen Einwohner des Kreises die Einbürgerung ermöglicht. Die Einbürgerungsbehörde rechnet mit 17.000 möglichen Anträgen.“

Durch das neue Angebot sollen der Weg zur Einbürgerungsbehörde erleichtert und lange Wartezeiten vor Ort vermieden werden.

  • Der Online-Antrag beginnt mit einem Quick-Check, um die Erfolgsaussichten auf Einbürgerung zu überprüfen.
  • Erst nach dem Quick-Check kann mit dem Ausfüllen des eigentlichen Einbürgerungsantrags begonnen werden.
  • Nachdem der Antrag ausgefüllt und digital verschickt wurden, erfolgt eine Eingangsbestätigung.
  • Auf Grund der zu erwartenden hohen Antragszahlen muss mit einer mehrmonatigen Bearbeitungszeit gerechnet werden.

Ausführliche Informationen und Kontaktdaten finden Sie auf der Homepage der Kreisverwaltung Unna Einbürgerung / Kreis Unna (kreis-unna.de). PK | PKU

PM Kreis Unna

4 KOMMENTARE

  1. Meine Hochachtung und Respekt verdienen alle die ihr Land und Umfeld verlassen um in Deutschland eine neue Existenz aufzubauen.

    Aktuell ziehe ich meinen Hut vor zwei Albanern.

    Sehe aber dort auch mit welchen Problemen die Bekannten mit der Deutschen Bürokratie zu kämpfen haben indem Ausbildungen und Zertifikate nicht anerkannt werden und vermeidbare Steine in den Weg gelegt werden.

    Ist dieser HAmpel Regierung aber egal.

    Sie „verschenken“ lieber die Einbürgerung in der Hoffnung dass Integration damit stattfindet.

    Zeigt einmal mehr die Geisteshaltung der Verantwortlichen in Berlin.

    Aber vielleicht profitieren auch unsere Kinder mal davon indem die Fragebögen zum Führerschein vorab abrufbar sind und anschließend die Anmeldung erfolgen kann.

    • Was für ein haltloser Unsinn.
      Hier wird keine Staatsangehörigkeit verschenkt.
      Die Problematik der Anerkennung ausländischer Quifikationsnachweise ist bekannt und in Bearbeitung.
      Bis zur Lösung dieser Problematik können wir alle ja mal auf ein Gelingen der Seite Integration dieser Menschen hinarbeiten.

      • Fakt ist, dass die Deutsche Staatsbürgerschaft verramscht wird.

        Die Voraussetzungen wurden deutlich herabgesetzt, der Test kann vorab im Netz trainiert werden.

        Ab einem alter von 60 entfällt der Test.

        In Deutschland geborenen Kinder ausländischer Eltern erhalten künftig automatisch die deutsche Staatsangehörigkeit, auch wenn Vater Mitglied der Furkan Gemeinschaft ist, ein Kalifat mit Scharia Recht fordert und Mutter bei Demos voll verschleiert devot hinterherschleicht.

        Und wenn Rot Grüne Realitätsverweigerer meinen die doppelte Staatsbürgerschaft fördert die Integration sollten sie dringend in die Gettos gehen.
        „Empfehlenswert“ Essen Katernberg und Duisburg Marxloh.
        Erdogan jubelt über die neue, doppelte Staatsbürgerschaft, unterstützt die extremistische DAVA, gegründet von Ablegern der AKP und wir können uns auf eine weitere Partei im Bundestag und Europaparlament freuen die Demokratie ablehnt und „Ungläubige“ am besten im Jenseits sieht.

        Die Forderung nach noch mehr Integrationswillen ist absurd.
        Integration ist keine Einbahnstraße, durchaus möglich wie die vielen „ausländischen“ Arbeitskollegen, Freunde und Bekannten, sicherlich bei uns allen, zeigen und wird anerkannt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here