Dortmund: Jugendgruppe mit Messer raubt 14-Jährigen aus

0
555
Messerangriff - Symbolbild, Foto Rinke

Raubüberfall mit Messer auf 14-Jährigen in Dortmund-Brechten:

Ein 14-jähriger Schüler fiel am Sonntag, 3. 3., spätnachmittags im Dortmunder Stadtteil Eving einer jugendlichen Räuberbande in die Hände.

An der Haltestelle „Brechten Zentrum“ sprachen den Jungen gegen 17.20 Uhr mehrere Jugendliche im Alter von 15 bis 17 Jahren an.

Einer der Täter zückte ein Messer und forderte den 14-Jährigen auf, ihnen zu folgen.

Von der Gruppe umringt, folgte der 14-Jährige den Tätern zur Straße Schiffhorst. Einer der Jugendlichen drohte ihm fortlaufend, sofern er nicht folgen würde.

An einer Grünfläche an der Güldenen Eiche packten sich die Täter den Jungen dann und bedrohten ihn mit den Messer. Sie forderten ihn auf, Wertgegenstände herauszugeben.

Von dort aus führten sie ihn über einen Seitenweg auf einen Garagenhof. Dort nahmen sie ihm Bargeld sowie eine EC-Karte, das Mobiltelefon und eine Fahrkarte ab.

Verletzt wurde der 14-Jährige durch das Messer nicht.

Die jungen Räuber flüchteten zunächst in Richtung Wohngebiet Brechtener Heide. Eine Fahndung führte kurze Zeit später zur Festnahme: Neben Sturmhauben, Handschuhen und einem Klappmesser fanden die Polizisten auch die zuvor erlangte Tatbeute.

„Nach Ermittlungen und Zeugenaussagen steht fest, dass diese Tätergruppe bei einem weiteren Raubversuch und einem Diebstahl am selben Tag aktiv war“, berichtet ein Polizeisprecher.

Die vorläufig festgenommenen Jugendlichen erwartet ein Strafverfahren wegen schweren Raubes und Diebstahls.

Quelle Polizei Dortmund

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here