BVB-Heimspiel wegen Pyrotechnik kurz unterbrochen

0
152

Die Bundesliga-Begegnung zwischen Borussia Dortmund und dem VfL Bochum am Sonntagabend (28. Januar) ist aus polizeilicher Sicht weitestgehend störungsfrei verlaufen.

Eine größere Gruppe von Gästefans sorgte allerdings dafür, dass die Einsatzkräfte zu Beginn der zweiten Halbzeit ein Strafverfahren einleiten mussten.

„Die Personen brannten Pyrotechnik ab und zündeten Feuerwerkskörper. Wegen der starken Rauchbildung musste das Spiel für wenige Minuten unterbrochen werden“, berichtet die Polizei Dortmund.

Die An- und Abreise verliefen hingegen ohne nennenswerte Vorkommnisse.

Es kam lediglich zu vereinzelten veranstaltungstypischen Straftaten.

Quelle Polizei Dortmund

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here